login
zurück

Yoga für deine Faszien

Haus-im-herbst

Trainingszeiten

  • Freitag 09:00Faszienyoga
    Ulrike
  • Montag 18:30Faszienyoga +online
    Ulrike
  • Freitag 18:30Yin Yoga + online
    Ulrike
  • Mittwoch 17:00Feldenkrais
    Kathrin
Yin und Yang stehen für zwei einander entgegengesetzte Kräfte, die sich nicht bekämpfen, sondern nach dem Vorbild der Natur in wunderbarer Weise ergänzen. Yin Yoga und Faszienyoga stellen einen Gegenpol zu den anderen angebotenen Yogakursen und zum Pilates dar, da sie nicht die Muskulatur ansprechen sondern die den Muskel umgebende Faszie, die Sehnen und die Bänder.

Yin Yoga ist besonders konzipiert für große Gelenke mit starken Bändern wie Hüften, Knie und unteren Rücken. Durch unsere sitzende Lebensweise, sind nicht nur unsere Muskeln verkürzt, sondern auch die Bänder und das fasziale Gewebe der Gelenkkapseln ist verringert, verkürzt und verspannt. Beispielsweise führt die Unbeweglichkeit der Hüften zu einer Fehlbelastung der Knie und ist eine häufige Ursache von Kniebeschwerden. Die moderate langanhaltende Belastung dieser Gewebe führt zu Verlängerung, Entspannung und Kräftigung (kurbelt die Kollagenproduktion an) der Bänder der Gelenke. Yin Yoga ist eine gute Möglichkeit die Festigkeit der Knochen zu erhalten, durch den langanhaltenden Zug der Sehnen an den Knochen, wird die Knochensubstanz gestärkt. Da man beim Yin Yoga längere Zeit bewegungslos und entspannt verweilt, wird bereits in der Yogahaltung selbst, das parasympathische Nervensystem (Ruhenerv) aktiviert und das sympathische deaktiviert. Nach einer Yin Yoga Klasse fühlst du dich sehr entspannt.

Faszienyoga bedient eher aktiver Methoden um die Faszien jung, gesund und elastisch zu erhalten. Wir üben federnde, hüpfende, räkelnde Bewegungen, auch die Dehnung langer Faszienzüge und der Einsatz von Faszienbällen und Rollen gehören zum Stundenkonzept.

Vorkenntnisse sind für diese Klassen nicht notwendig, wodurch sie sehr gut für Yoga-Neueinsteiger geeignet ist.




zurück
nach Oben